leckere glutenfreie Osterkekse

leckere glutenfreie Osterkekse

Wer sagt man kann nur Weihnachten Plätzchen backen???

Leckere glutenfreie Osterkekse – ein Hauch von Frühling zum Nachmittagskaffee. Warum soll man nicht auch zu Ostern backen??? Mit den richtigen Ausstechern ist es ein tolles Ostergebäck für die ganze Familie, denn das Backen und dekorieren dieser niedlichen Osterplätzchen macht nicht nur Kindern Spaß. 
Die Kekse lassen sich gut in einer geschlossenen Dose aufbewahren und damit auch gut vorbereiten. Voraussetzung ist natürlich immer, dass man die Disziplin Sie nicht vorher zu naschen;-)
Diese leckeren glutenfreien Osterkekse sind eine schöne Ergänzung für den Osterbrunch oder Nachmittags zum Kaffee statt Kuchen. 
Kinder lieben backen, also warum nicht einen Dose liebevoll dekorierter Plätzchen zu Ostern an liebe Menschen verschenken. 

Bei den Mandeln  kann man zwischen blanchierten (geschälten) und ungeschälten wählen. Letztendlich ist es egal für welche man sic entscheidet. Die blanchierten Mandeln geben hellere und feinere Plätzchen, bei den nicht geschälten Mandeln ist der Mandelgeschmack etwas intensiver. Für die Plätzchen auf dem Foto wurden blanchierte Mandeln verwendet.

Der Teig eignet sich auch sehr gut für Stempelkekse. 

Rezept drucken
leckere Osterkekse
glutenfreies Osterkekse
Küchenstil Ostern
Vorbereitung 30 min
Kochzeit 10 min
Wartezeit 2
Portionen
Küchenstil Ostern
Vorbereitung 30 min
Kochzeit 10 min
Wartezeit 2
Portionen
glutenfreies Osterkekse
Anleitungen
  1. Butter und Zucker mischen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Eier zugügen und schaumig rühren. Mandeln, Mehl, Xanthan und Flohsamen mischen und untermengen.
  2. Der Teig hat eine weiche und etwas klebrige Konsistenz und wird erst fester, wenn er gut durchgekühlt ist. Den Teig in Frischhaltefolie wicken und mindestens 2h oder über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen. Die Plätzchen bei 190°C und Umluft ca. 8-10 min backen.
  4. Die Kekse auf dem Backbleck auskühlen lassen und erst wenn sie komplett ausgekühlt sind zum verzieren auf ein Küchengitter legen. (Glutenfreies Gebäck zerbricht in warmen Zustand)
  5. Puderzucker mit Wasser mischen, bis der Guß die richtige Konsistenz hat. Zuckerguß in eine Gefriertüte füllen und unten ein kleine Ecke abschneiden. (Öffnung ca. 1-2 mm) Die Kekse mit dem Guß verzieren.
Rezept Hinweise

Xanthan und Flohsamen verbessern die Struktur der glutenfreien Kekse. Wer eins davon oder beides nicht zur Hand hat, kann die Kekse auch ohne backen. Das Ergebnis ist dann lediglich etwas weniger "form-stabil", beeinflusst aber nicht den Geschmack. Die Plätzchen sind einfach "krümeliger". Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Anschaffung bei glutenfreien Ausstechplätzchen, aber auch Brot und Brötchen lohnt, gerade wenn man öfter backen möchte. Beides wird in den Rezepten immer nur sparsam eingesetzt und hält sich sehr lange. Daher empfehle ich es einfach mal zu probieren.  

 

Beispiele für Osterausstecher auf Amazon*:  

*Werbung

 

Weitere Artikel auf diesem Blog zum Thema Ostern:

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.