Glutenfreier Streuselkuchen vom Blech

Glutenfreier Streuselkuchen vom Blech

Dieser glutenfreie Streuselkuchen vom Blech wird ohne Hefe gebacken. Streuselkuchen ist ein alter und zeitloser Klassiker mit dem man nicht viel falsch machen kann. Durch den Sahneguss wird er schön saftig. Der Kuchen schmeckt frisch und noch warm besonders gut, eignet sich aber auch zur Aufbewahrung.

Je nach Geschmack lassen sich zwischen dem Boden und den Streuseln noch Früchte der Saison zufügen. So schmecken Äpfel, Pflaumen, Kirchen oder auch Birnen dazu. Auch Pfirsiche oder Mandarinen aus der Dose kann man verwenden. Allerdings sollte man bei Dosenobst die Früchte vorher mindestens eine Stunde auf einem Sieb abtropfen lassen, da der Kuchen sonst zu nass wird. Bei der Verwendung von Obst kann die Sahnemenge nach dem Backen deutlich reduziert bzw. weggelassen werden. Das Obst gibt genug Feuchtigkeit in den Kuchen ab und macht ihn dadurch saftig. Mit Obst lässt sich der Kuchen nicht so gut lagern und sollte besser frisch verzehrt werden.


Dieser Blechkuchen ist in Deutschland ein Klassiker und wird erstmals bereits vor 400 Jahren in Aufzeichnungen erwähnt. Ursprünglich stammt er wahrscheinlich aus Schlesien. Dort gibt es sogar ein altes Gedicht von Herman Bauch, das diesem „Sträselkucha“ wie er in der Mundart genannt wird, gewidmet ist.
Je nach Region Deutschlands wird Streuselkuchen vom Blech in unterschiedlichsten Varianten gebacken. Ursprünglich handelte es sich dabei um einen Hefekuchen. Viele Jahre war es einer der bekanntesten hausgebackenen Kuchen Deutschlands. Häufig wurden davon gleich mehrere Bleche zu größeren Familienfeiern vorbereitet. In weiten Teilen von Nordrhein Westfalen gab es diesen Kuchen früher oft bei Beerdigungen, so dass er bei älteren Menschen dort noch heute den Beinahmen „Beerdigungskuchen“ trägt.

Der Kuchen wird traditionell als flacher Kuchen auf einem Blech gebacken und ist 2-4 cm hoch. Die obere Hälfte besteht immer aus süßen Streuseln. Diese setzen sich zumeist aus Butter, Zucker und Mehl in den Anteilen 1:1:2 zusammen. In meinem Rezept ist ein Teil des Mehls durch Mandeln ersetzt worden.

Hier ist das Rezept für meine gluten- und hefefreie Variante des Streuselkuchen vom Blech.
Ein weiterer sehr klassischer Kuchen ist der Marmorkuchen. Das Rezept findest du zusammen mit vielen weiteren Rezepten hier auf meinem Blog.

Rezept drucken
Glutenfreier Streuselkuchen vom Blech
Streuselkuchenstück
Portionen
Zutaten
Boden
Streusel
Portionen
Zutaten
Boden
Streusel
Streuselkuchenstück
Anleitungen
Boden
  1. Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Butter und Zucker schlagen bis eine homogene Masse entsteht. Die Eier einzeln zugeben und den Teig schaumig schlagen.
  3. Das Backpulver mit dem Mehle mischen und abwechselnd mit der Milch vorsichtig unter den Teig heben.
  4. Den Teig auf dem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
Streusel
  1. Butter, Zucker, Zimt, Mandeln und Mehl und einer Schüssel mit dem Mixer mischen. Dann mit den Fingern aus dem Teig Streusel formen. Dazu den Teig zwischen den Fingerspitzen verreiben.
  2. Die Streusel über den Boden auf dem Blech verteilen.
  3. Den Kuchen für ca. 30 Minuten bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) backen.
  4. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen kurz abkühlen lassen und die flüssige Sahne gleichmäßig über den Kuchen verteilen.
  5. Den Kuchen auf dem Blech vollständig auskühlen lassen und dann in gleichmäßige, quadratische Stücke schneiden.
Dieses Rezept teilen


2 thoughts on “Glutenfreier Streuselkuchen vom Blech”

  • Hallo, das Rezept finde ich sehr interessant! Bevor ich es ausprobieren kann, müsste ich wissen, ob da wirklich Milch dazu gehört? Ich sehe es nicht in der Zutatenliste, in der Beschreibung jedoch ist von Milch die Rede. Würde mich sehr über eine kurze Info freuen 🙂
    LG Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.