Zitronenherzen zum Muttertag

Zitronenherzen zum Muttertag

Diese Zitronenherzen eine Idee für eine liebevolle Kleinigkeit, die auch noch in der letzten Minute mit einfachen Zutaten gezaubert werden kann:

Leckere Zitronenherzen zum Muttertag.

In kleine Tüten gefüllt und mit einer hübschen Schleife sehen sie sehr dekorativ aus. Dazu noch eine Karte und ein leckerer Tee.

Nicht zu vergessen sind natürlich: Blumen, ein liebevoll gedeckter Frühstückstisch und gut gelaunte Familienmitglieder!!!

Danach kann der Tag nur schön werden:-)

PS: Diese Plätzchen schmecken natürlich auch an anderen Tagen und zu anderen Gelegenheiten. Vor allem zum verwerten von Eigelb ist dieses Rezept perfekt. Dies Plätzchen halten sich gut in einer Dose, daher mache ich gerne größere Mengen. Wer nicht so viel benötigt, backt einfach die halbe Menge.

Rezept drucken
Zitronenherzen zum Muttertag
Zitronenherzen glutenfrei
Portionen
Zutaten
Für den Teig
Für den Guss
Portionen
Zutaten
Für den Teig
Für den Guss
Zitronenherzen glutenfrei
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180 160 Grad Umluft vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eigelb mit dem Zucker und den Zitronenschalen/-aroma schaumig rühren. Die Mandeln zufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Etwas Puderzucker auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf ausrollen. Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen. Bei 160 Grad Umluft ca. 12 Minuten backen bis die Plätzchen leicht gebräunt sind.
  2. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und noch warm auf dem Backblech mit dem Zitronenguss bestreichen. Etwas weiter abkühlen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen bis der Guss trocken ist. In einer geschlossenen Dose aufbewahren.
    Zitronenherzen glutenfrei
Rezept Hinweise

Ich habe für die Plätzchen auf dem Foto einen Linzer Plätzchenaustecher * genommen und die Plätzchen etwas brauner gebacken. Zusätzlich habe ich mit dem dazugehörenden kleinen auswechselbaren Deko-Formen die kleinen Herzchen* ausgestochen und diese etwas heller gebacken. Die großen Plätzchen habe ich mit dem Zitronenguss bestrichen und dann die kleine Herzen auf den Guss gelegt. Durch den Zitronenguss kleben sie fest und geben einen schönen Farbakzent.

An dieser Stelle sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wer keine passenden Ausstecher hat: Ein großen mit dem Küchenmesser von Hand ausgeschnittenes Herz mit einer Botschaft aus Zuckerguss kommt mit Sicherheit auch gut an:-)

 

*

*

*

)* Werbung

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.