Süßkartoffelauflauf mit Hackfleisch und Fetakäse

Süßkartoffelauflauf mit Hackfleisch und Fetakäse

Hier das Rezept für einen herzhaften Süßkartoffelauflauf mit Hackfleisch und Fetakäse. Dieser Auflauf kommt mit weniger Zutaten aus und ist schnell und einfach zuzubereiten.

Süßkartoffeln werden in den letzten Jahren immer häufiger in Rezepten verwendet und erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. In vielen Rezepten kann man Kartoffeln mit Süßkartoffeln 1 zu 1 ersetzten, aber streng genommen ist die Bezeichnung Süßkartoffel irreführend. Mit unserer klassischen Kartoffel haben Bataten (so der korrekte Name) botanisch nämlich nichts zu tun. Sie sind kein Nachtschatten-, sondern ein Windengewächs und damit sogar roh genießbar.

In den USA sind sie schon lange fester Bestandteil der Speisekarte, so darf die gebackene Süßkartoffel an Thanksgiving bei keinem traditionellen Truthahn-Menü, fehlen.

Süßkartoffeln sind reich an Kohlenhydraten, Ballast- sowie Mineralstoffen und Vitamin E. Durch ihren vergleichsweise hohen Zuckergehalt schmecken sie süßlich. Die in Deutschland hauptsächlich verkaufte orangefarbene Sorte ist nicht nur wegen ihrer Farbe besonders attraktiv, sondern wegen ihres hohen Betacarotin-Gehalts auch sehr gesund.

Rezept drucken
Süßkartoffelauflauf mit Hackfleich und Fetakäse
Anleitungen
  1. Süßkartoffeln schälen und circa 20 Minuten in leicht gesalzenem Wasser gar kochen.
  2. Während die Kartoffeln kochen die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden und mit dem Hackfleisch anbraten. Dann die Tomatenstücke aus der Dose (mit dem Sud) zufügen und kurz köcheln. Mit Oregano/ital. Kräutern, Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  3. Süßkartoffeln in Scheiben schneiden und die Hälfte der Süßkartoffeln in eine Auflaufform geben. Darüber die Hälfte von Hackfleisch und Feta geben. Den Vorgang wiederholen und alles dann gleichmäßig mit Sahne übergießen.
  4. Bei 200 Grad circa 30 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Der Auflauf schmeckt auch sehr gut, wenn man statt der Süßkartoffeln ganz klassisch Pellkartoffeln verwendet. Wer mag kann den Auflauf mit geriebenem Käse (Gouda, Emmentaler, ...) überbacken.

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.