Pfannenbrot

Pfannenbrot

Ein paar Worte zu diesem Pfannenbrot Rezept:
Es ist eigentlich kein Rezept im klassischen Sinn, auch wenn der Artikel natürlich ein Rezept enthält.

Der Trick:
Man kann mit fast jedem Brotteig Pfannenbrot machen.

Je nach Teigart, Formgebung und Gehzeit wird das Brot fester oder luftiger. Man kann kleine Fladen formen, die fast an Pizzabrötchen erinnern oder große Fladen im Durchmesser der Pfanne. Manchmal geht die Hefe besser auf und sie werden sehr luftig. Manchmal auch nicht. (siehe Hefe ist eine Diva)

In dem Artikel will ich Euch ermutigen es mal zu probieren. Pfannenbrot schmeckt prima zu Salaten oder Suppe.
Ideal ist es für den Urlaub, wenn man keinen Backofen hat, aber auf frisches Brot nicht verzichten möchte.
Von dem Zutaten nimmt man, was zur Hand ist. Essentiell sind Mehl, Flüssigkeit (Wasser/Milch), Hefe und Salz. Alles andere macht den Teig zwar geschmeidiger, lockerer, … aber zur Not kann man es unterwegs z.B. beim Campen auch ohne backen.
Man nimmt 1 Paket Trockenhefe bzw. 1/2 Würfel frische Hefe auf 500g Mehl bzw. Das Flüssigkeits-Mehlgemisch sollte sich gut zu Fladen formen lassen. ca. 450g Flüssigkeit auf 500g Mehl.

Für alle, die Angst haben, dass das Brot nicht gut wird:
Jeder der schon mal Stockbrot am Lagerfeuer hatte weiss, dass das himmlisch schmeckt. Nüchtern betrachtet ist es meist aussen halb verbrannt, während es innen noch roh ist. Mal ehrlich, wenn Euch das jemand Sonntags früh zum Frühstück vorsetzen würde, ihr würdet es nicht anrühren. Aber in netter Lagerfeueratmosphäre gehört das einfach dazu.
Pfannenbrot ist viel einfacher zu backen als Stockbrot. In eine Pfanne brennt es nicht so schnell an wie auf dem Feuer und frisches Brot ist einfach immer lecker. Es kann also nichts schief gehen:-)

Hier ein Rezept mit dem es prima klappt. Einfach vor dem Urlaub mal zu Hause ausprobieren.

Rezept drucken
Pfannenbrot
Alle Zutaten zu einem homogenen Teig vermischen und ein paar Minuten kneten. Der Teig sollte weich und kaum noch klebrig sein. Je nach Konsistenz noch etwas Flüssigeit bzw. Mehl zugeben, um gut Fladen daraus zu machen. Flache Fladen formen und diese 15 bis 30 Minuten einzeln liegend gehen lassen. Wer beim Camping wenig Platz hat, kann die Fladen dazu auf einem Teller stapeln. Dabei darauf achten, das immer etwas Mehl zwischen den Fladen ist sonst kleben sie nach dem gehen alle aneiander. Die Fladen mit einem Tropfen Öl in der Pfanne von beiden Seiten bei mittlerer Hitze backen.
Rezept Hinweise

Reste kann man einfrieren und/oder später im Toaster ooder der Pfanne nochmal erwärmen. Große Erfahrung habe ich damit aber nicht. Es gibt fast nie Reste:-)

Der richtige Umgang mit Hefeteig

Wer nicht selber Brotteig mischen will, kann das Pfannenbrot auch mit der Backmischung von Lidl probieren.
Brot aus der Backmischung von Lidl

 

Stockbrot

Dieses Rezept teilen


2 thoughts on “Pfannenbrot”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.